Genusstraining

Ein Brötchen im Stehen,
ein Schluck Kaffee während man seine E-Mails liest,
das Telefon ans Ohr geklemmt beim Bügeln,
usw ...

 

In belastenden und stressigen Situationen versäumt man häufig, sich Pausen zu schaffen. Gerade Genusspausen fehlen uns im hektischen Alltag. Die Probleme treten in den Vordergrund und scheinen übermächtig. Genuss als nötiges, relativierendes Gegengewicht kommt zu kurz.

Aber die Fähigkeit zu genießen kann man zum Glück wieder erlernen:
Das Genusstraining wurde vor ca. 15 Jahren von Verhaltenstherapeuten entwickelt und wird seitdem bei unterschiedlichen psychischen Erkrankungen (z. B. Depressionen, Essstörungen, Migräne, Stresserkrankungen, etc.) eingesetzt. Der Fachbegriff dafür lautet "Euthyme Therapie" (euthym = was der Seele gut tut).
Doch nicht nur Menschen mit psychischen Erkrankungen profitieren von Genussübungen. Durch Zeit- und Leistungsdruck, sowie tägliche Reizüberflutung stumpfen unsere Sinne ab.
Unsere Wahrnehmung tut das aus Selbstschutz, um so der vollständigen Überlastung zu entgehen. Langfristig bezahlen wir dafür aber mit unserer Lebensfreude und unserer Gesundheit.
Das Genusstraining zielt darauf ab, alle 5 Sinne (Riechen, Schmecken, Sehen, Hören, Tasten) bewusst einzusetzen. Innerhalb der einzelnen Sinnesbereiche wird die Wahrnehmung sensibilisiert, um ein Gegengewicht zu Belastung und Stress zu entwickeln. Die Aktivierung positiver Erfahrungen und Eindrücke wird durch wohltuende, sinnesanregende Übungen gefördert.

Das Genusstraining kann leicht in den Alltag integriert werden. Es kann vorbeugend gegen Stress angewendet, aber auch in stressigen, belastenden Situationen zur Entspannung eingesetzt werden.

Psychotherapie Simbach, Ulrike Thiersch-Jung         Bahnhofsplatz 3   .   84359 Simbach am Inn   .   Tel. 08571 602186   .   info@psychotherapie-simbach.de